1680 Liter Becken mit Perlenrochen und schwarzen Gabelbärten

Text und Bilder Peter Rogl


4300 Liter Becken mit Potamotrygon Henlei und Gabelbärten

Breite 3 m, Tiefe 0,8 m, Wasserstand 0,7 m
Beckenvolumen 1680 Liter
Bodengrund 100 kg Sand
Temperatur 27C




Filteranlage

Gefiltert wird über ein 300 Liter Filterbecken welches neben dem Aquarium steht. Das Wasser rinnt über ein 5 cm dickes Rohr in die 1 Filterkammer. Diese Überlaufkonstruktion wurde erst im Nachhinein eingebaut und konnte so auch nicht verbaut werden.
Die vier Kammern des Außenfilters sind gefüllt mit ca. 2 kg Filterwatte und 1,5 m² Filterflies, die fünfte Kammer ist leer, da sie als Klarwasserkammer dient. In ihr befinden sich eine Eheim 3500 Tauchpumpe mit einer Leistung von ca. 3500 Litern und ein Jäger Heizstab mit 300 Watt. Diese Filterung reicht aus um das Wasser für 2 so große Tiere aufzubereiten.

Technik

Natürlich wird auch in diesem Becken eine zusätzliche Sauerstoffpumpe betrieben, dabei handelt es sich um eine Schego 250. Diese Pumpe versorgt die Rochen mit der ausreichenden Menge an Sauerstoff. Beleuchtet wird das Becken über 3 Lichterbalken, ein Nachtlicht kommt noch zusätzlich hinzu.

Der Wasserwechsel erfolgt täglich über einen Gardena Wasserautomaten, dieser schaltet sich 3-mal am Tag für 7 min ein und fügt dem Becken täglich ca. 150 l Frischwasser zu, das überflüssige Wasser fließt über einen Überlauf in den Kanal.

Fütterung

Die Fütterung von Perlenrochen gestaltet sich sehr schwierig, da man sie an das ungewohnte Futter erst noch gewöhnen muss. Das Männchen, welches schon vor längerer Zeit importiert wurde, frisst Muscheln, Mehlwürmer und Shrimps. Beim Weibchen gestaltet sich die Fütterung jedoch schwieriger da sie erst seit 30.August unser Becken bewohnt.

Inzwischen nimmt sie jedoch schon das Gelatine Futter und ist zu einem gierigen Fresser geworden. Später einmal werden sie auch mit Enchyträen gefüttert, der Zuchtsatz befindet sich jedoch noch im Aufbau.

Die zwei Gabelbärte im Becken werden mit Mehlwürmern gefüttert, ab und zu nehmen sie auch Muscheln, die Futterkonkurrenz am Boden ist ihnen jedoch zu stark, sodass sie sich hauptsächlich von den Würmern ernähren.

Fische

Im Becken befindet sich ein Pärchen Perlenrochen, beide haben schon um die 25-30 cm Scheibendurchmesser. Außerdem schwimmen 2 Schwarze Gabelbärte im Aquarium, sie sind schon ein großes Stück gewachsen seit sie in dem Becken sind und haben jetzt um die 30 cm Länge. Ein L25 betätigt sich als Restefresser und Algenvernichter, ein paar Ancistren sind auch noch zu sehen, diese sind noch Überbleibsel aus dem alten Fischbesatz. Ursprünglich waren auch noch zwei Sturisoma im Becken, diese wurden aber wahrscheinlich gefressen.

Einrichtung

Auf der Rückwand sind Fliesen mit einem natürlichen Muster angebracht. Der Luftschlauch wurde im Nachhinein eingebaut und somit ist er nicht hinter den Fliesen versteckt. Auf der Rückwand befindet sich eine Pflanzenrinne, diese ist ausgefüllt mit Blähton und etlichen Pflanzen.

Es befinden sich 3 Mangrovenhölzer und mehreren Steine im Aquarium, welche aber so angeordnet sind, dass man den Rochen nicht zu viel Platz wegnimmt. Den Bodengrund bilden 100 kg weißer Sand.

In dem Aquarium befinden sich noch ein paar Pflanzen, diese sind noch über aus der Zeit als Raubwelse und Barsche das Becken bewohnten.

Noch ein paar Bilder:



Die zwei Perlenrochen, vorne das Weibchen hinten das Männchen.



Das wunderschöne Männchen.



Die Farben des Weibchens werden immer intensiver.



Die zwei schwarzen Gabelbärte sind noch sehr junge Tiere und sind kaum 30 cm groß.



Auch das weiße Licht bringt die Tiere gut zur Geltung.



<< zurück

Home

-